↑ Nach oben
PRÄ|POSITION
GEGENWÄRTS Episode VIII
Episode VIII

Treppensteigen mit Fabian Saul

Wer in Räumen spricht, muss auf ihre Antwort gefasst sein, sagt der Schrift­steller Fabian Saul, während wir in seiner kleinen Wohnung in Berlin Mitte sitzen. Wer sich daraufhin zum Wider­stand entschließt, muss immer achtsam sein, nicht jene vorherr­schenden Geschichten anzu­erkennen, die man eigent­lich stürzen will. So sprechen wir über Alain Resnais’ »Letztes Jahr in Marienbad« und dessen Irrgänge.

Und wieder einmal schritt ich allein dieselben Flure entlang. Durch dieselben schwei­genden Säle, dieselben Säulen­gänge, dieselben licht­losen Galerien. Ich schritt durch die­selben Portale, meinen Weg suchend aus diesem Laby­rinth der endlosen Pfade.

Und wieder einmal war alles leer in diesem Hotel einer anderen Zeit. Die Salons leer, die Flure, Salons, die Türen, Tür um Tür, wieder Salons, die Stühle leer, die tiefen Sessel, die Treppen, die Stufen, Stufe um Stufe, die glä­sernen Zierrate, diese leeren Gläser. Ein Glas, das fällt, Wand aus Glas, und Briefe. Ein verlorener Brief.

Gespräch: Clara Neubert
Tonale Inszenierung: Florian Liewald


GEGENWÄRTS gibt es auch auf Spotify, Apple Podcasts und überhaupt überall, wo es Podcasts gibt.


Fabian Saul wird 1986 geboren. Seine ästhetische Arbeit umfasst literarische und musikalische Projekte. Zudem ist er Chefredakteur des Flaneur Magazine. Zuletzt erschien bei Matthes & Seitz Berlin Boulevard Ring, es naht Die Trauer der Tangente.


Wir sprachen mit Fabian Saul am 8. März 2021 in Berlin.


Redaktion: Clara Neubert, Max Farr, Konstantin Schönfelder, Holm Burgemann
Produktion: Florian Liewald
Cover: Daniel Zenker
Stimme: Nico Handwerker

Hat Ihnen dieser Text gefallen? PRÄ|POSITION ist als gemein­nütz­iges Projekt der »Förd­erung von Kunst und Kultur« ver­pflich­tet. Das Koll­ektiv arbeitet allein für den Text. Doch ohne Mittel kann auf Dauer selbst Kultur nicht stattfinden. Werden Sie Freund:in von PRÄ|POSITION und unterstützenIm Rahmen unserer gemeinnützigen Arbeit nach § 52 Abs 2. Satz 1 Nr. 5 AO sind wir berechtigt, steuer­be­günstigte Zu­wendungen ent­gegen­zunehmen und darüber Zu­wendungs­bestätigungen auszustellen. Diese können Sie nach §10b EStG als Sonderausgaben bei Ihrer Steuererklärung geltend machen und erhalten so einen Teil des gespendeten Betrages zurück. Sollte das für Sie relevant sein, senden wir Ihnen diese im Anschluss an Ihre Spende gerne zu. Sie uns über PayPal, damit auch komm­ende Texte lesbar bleiben.

Jetzt unterstützen!