↑ Nach oben
PRÄ|POSITION
Episode III

Lieben mit Senthuran Varatarajah

Senthuran Varatharajah und Rahel Varnhagen sprechen zu­einander und gehen an­einander vorbei. Doch so ist die Liebe, sagt der Berliner Schrift­steller: Sie ist die Bitte nur und die Aus­sichts­losig­keit angesichts einer Antwort, die so nie kommt. Wir sind einander ab­wesend und mit­einander allein.

Man ist nie mit einem Menschen zusammen, als wenn man mit ihm allein ist. – Ich gehe noch weiter, – man ist nie eigentlicher, als wenn man ihn in seiner Abwesen­heit denkt und sich vorstellt, was man ihm sagen will.

Gespräch: Clara Neubert
Tonale Inszenierung: Florian Liewald


GEGENWÄRTS gibt es auch auf Spotify, Apple Podcasts und überhaupt überall, wo es Podcasts gibt.

Senthuran Varatharajah ist ein deut­scher Schrift­steller sri-lankischer Her­kunft. Er studierte Philo­sophie, evange­lische Theo­logie und Kultur­wissen­schaften an der Philipps-Universität Marburg, der Humboldt-Universität zu Berlin und am King’s College London. 2014 nahm Varatharajah – ohne zuvor etwas veröffentlicht zu haben – an den 38. Tagen der deutsch­sprachigen Literatur teil und erhielt den 3Sat-Preis. Sein viel­beachteter und mehr­fach aus­ge­zeichneter Debüt­roman Vor der Zunahme der Zeichen erschien im Frühjahr 2016 im S. Fischer Verlag.


Wir sprachen mit Senthuran Varatharajah am 24. Oktober 2019 in Berlin-Wedding.


Redaktion: Clara Neubert, Holm-Uwe Burgemann, Konstantin Schönfelder
Produktion: Florian Liewald
Cover: Studio Daniel Zenker